Das Holzgerüst steht!

DSC08654

Ok, es steht schon seit Ende Januar, aber ich freue mich trotzdem 🙂

Die Grundfläche hat 4 x 10 m und ist ganz oben am “Eingang” zu unserem Grundstück. Die Pfosten sind 50 cm tief einbetoniert worden. Wir wollten zwar eher ohne Beton arbeiten, sind dann aber überzeugt worden, dass es so sinnvoller ist. Das Dach fällt nach Osten hin ab, wo auch der Haupteingang sein wird. Mit einer Regenrinne können wir dann vor dem Haus das Regenwasser auffangen.

Die Wände werden wir im August aus Lehm bauen. Dabei wollen wir auch verschiedene Lehmbau-Techniken ausprobieren: Stampflehm, ausgefacht mit einem Holzgeflecht und evtl. auch als getrocknete Ziegel gemauert. Daher beschäftigen wir uns zur Zeit sehr viel mit den verschiedenen Bautechniken, schauen, was für Materialien und Werkzeug wir brauchen und was die sinnvollsten Möglichkeiten für uns sind.

Eine schöne, sehr einfache Erklärung für die Techniken gibt es z.B. hier:

Was ist Lehm – und wie kann man damit Häuser bauen?

Da wir das aber nicht alleine schaffen, haben wir Freunde eingeladen, die 1. Urlaub in Portugal machen und 2. uns helfen wollen, unsere Pläne in die Praxis umzusetzen 🙂 Ich freue mich schon sehr darauf.

Prinzipiell ist das auch unser allgemeines Konzept: Wir wollen Menschen einladen, in Portugal Urlaub zu machen und bieten eine entsprechende Unterkunft. Als Gegenleistung freuen wir uns, wenn wir etwas Hilfe bei unserem Projekt bekommen. Wir werden diese Idee diesen August mal ausprobieren und sehen dann, wie das funktioniert.

Ich hab mal eine grobe Skizze gemacht, wie das Haus aussehen soll, wenn es fertig ist:

Grundriss Rezeption

Der Haupteingang ist hier unten, die graue Fläche oben ist eine Feuerstelle, bzw. ein Kamin, der das Haus bei Bedarf aufheizen soll. Das größere braune Gebilde links soll einen Schreibtisch darstellen und die kleineren braunen Rechtecke sind Regale und Schränke. Fenster sind mit einem Kreuz markiert. Wir haben bewusst versucht, im Süd-Westen eher weniger große Fenster einzubauen, damit sich das Haus im Sommer nicht zu stark aufheizt. Um aber genug Licht zu bekommen, werden wir kleinere Fenster, Glasflaschen usw. einmauern. Da gibt es im Internet auch sehr viele schöne Bilder, wie man Glasflaschen dekorativ einmauern kann 🙂

Kein Bett, keine Küche? Was bauen wir denn eigentlich?

Auf dem Grundstück befindet sich etwas separiert vom restlichen Gelände das Ferienhaus von Seiner Familie. Daher sind Küche, Bad, mehrere Schlafzimmer usw. schon vorhanden. Wir und unsere Gäste werden im August vorerst dort leben und brauchen daher im Moment nicht dringend ein Wohnhaus. Was wir brauchen, ist ein wettergeschützter Raum, in dem wir zusammen sitzen, essen, planen, entspannen und feiern können. Schließlich können wir nicht ständig das Wohnzimmer Seiner Familie mit fremden Leuten belagern 😉

Im Büro daneben sollen dann alle Computer- und Schreibtischarbeiten erledigt werden und da das Gebäude außerdem direkt am Eingang des Geländes steht, soll es  auch als eine Art “Rezeption” für spätere Gäste genutzt werden können.

Die Wände fertig zu bekommen, wird auf jeden Fall unser Hauptziel für den kommenden August. Demnächst werde ich vielleicht noch ein paar weitere Skizzen und Zeichnungen hochladen 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s