Hotel-Neueröffnung zum Frühlingsbeginn!

Ich bin gerade wahnsinnig stolz, weil ich ohne jegliche Hilfe das Insektenhotel (fast) fertig habe. Es fehlt noch ein bisschen Füllmaterial und ich will es noch ein bisschen bunter anmalen, weil vor allem Florfliegen auf die Farbe Rot stehen, aber es existiert und ich freue mich 🙂

20150303_173720

Das Grundgerüst besteht aus Holzlatten, die ich zurechtgesägt und zusammengenagelt habe. Außerdem habe ich an der Rückseite eine dünne Holzplatte angenagelt, damit das Ganze besser zusammenhält. Es ist ein bisschen erhöht, damit es Mäuse usw. schwieriger haben, hoch zu kommen und an der Westseite des Gartenhäuschens befestigt, weil das die Seite des Grundstücks ist, an dem meist Windschatten und Sonne ist.

Ich habe Ziegelsteine, Moos, Steine, Laub, Heu und Rindenstücke in die Gästezimmer verteilt, da natürlich jeder Gast eigene Ansprüche hat und so hoffentlich seine perfekte Unterkunft finden kann. Außerdem gibt es eine freihängende Suite aus einem Holzklotz mit Löchern und einigen hohlen Bambusstückchen.

Ich glaube, dass das Hotel in der Tiefe etwas kurz geraten ist, weil die Bretter einfach nicht breiter waren, aber ich glaub, das nehmen mir die zukünftigen Gäste nicht allzu krumm.

Warum machen wir das eigentlich?

Insekten sind sehr wichtige Helfer im Garten, bei der Bestäubung, bei der Schädlingsbekämpfung, bei der Bodenbearbeitung und bei vielen anderen Dingen. Die meisten dürften wissen, dass beispielsweise Marienkäfer vor allem als Larven unzählige Blattläuse fressen. Aber auch Ohrwürmer, verschiedene Käfer und sogar Wespen helfen uns. Viele Insekten, wie etwa Solitärbienen, haben aber mittlerweile Probleme, Nahrung und Unterschlupf zu finden, woran oft der Mensch Schuld ist.

Als ich gestern nochmal mein Hotel begutachtet habe, habe ich außerdem zwei Meter weiter das erste (und einzige?) Schneeglöckchen auf unserem Grundstück entdeckt:

20150303_174943

Es wird Frühling! Also ran an die Beete, nur die Harten kommen in’ Garten 😉

Advertisements

One thought on “Hotel-Neueröffnung zum Frühlingsbeginn!

  1. Wie schön, dass nun auch ein Insektenhotel auf Eurem Grundstück ist. Wir haben auch Insekteneigenheime in unserem kleinen Garten verteilt. So habe ich umgedrehte Blumentöpfe mit Stroh gefüllt, um den Ohrenfieslern ein Winterquartier bieten zu können. Für Solitär und Wildbienen haben wir alte Obstkistchen mit Ziegelsteinen und Strohhalmen gefüllt. Dann haben wir auch einen Teil mit Lehm gefüllt und Löcher hineingepiekst. So kann man sogar hübsche Muster ins Insektenhäuschen einbringen.
    Ich hoffe sehr, dass Dein schöner Beitrag auch andere Menschen dazu inslpiriert, Insektenhotels zu bauen und den Tieren anzubieten.
    Viele liebe Grüsse, Sandra

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s